Unternehmensgeschichte

Alte Traditionen leben in der dritten Generation der Familie Plagemann weiter.
Im Mai 1923 gründeten Theodor Plagemann und Heinrich Bruns in Greven an der Hanseller Straße einen Steinmetzbetrieb mit Kunststeinherstellung.
1963 übernahm Steinmetzmeister Werner Plagemann die Firma des Vaters. Das Programm wurde bereits damals durch Treppenbau und Verlegung von Marmor- und Granitböden erweitert. Als die Firmenräume an der Hanseller Straße eine Erweiterung nicht zuließen, kam es 1981 zur Verlegung der Firma in die neue Betriebsräume zur Gutenbergstraße 17.

Dort führen seit dem 1. Januar 1997 beiden Söhne Christof und Roland den Betrieb. Mit neuen, innovativen Ideen achten sie darauf, dass alte Traditionen bewahrt bleiben und dennoch neue Herausforderungen bewältigt werden. Heute ist der Betrieb mit modernen Maschinen und Geräten ausgestattet, die feinste Bearbeitung und kreative Gestaltung ermöglichen.